Programm 2017


KATHARINA STRASSER - WOLF BACHOFNER - BELA KORENY

"Wien für Anfänger"

Freitag, 22. September 2017, 19.30 Uhr

VAZ der Arbeiterkammer Neunkirchen (Kulturhaus)

Ein humoristisch-literarischer Liederabend. Ein Abend über Wiener und Menschen. Die "Schnell-Ermittelt"-Stars Katharina Straßer und Wolf Bachofner gehen gemeinsam mit dem Pianisten Bela Koreny in Liedern und Texten der Wiener Seele auf den Grund.
Was ist Wien eigentlich? Haben Sie sich das auch schon einmal gefragt? Wien ist anders. Doch was ist das für eine Stadt, in der es zum guten Ton gehört "grantig" zu sein? Vom Friedhof ins Kaffeehaus, zwischen Melange und Spritzer, vom Riesenrad ins Kellertheater - eine Stadt dazwischen und mittendrin.
Straßer, die große Erfolge feierte mit "My Fair Lady", "Der blaue Engel" oder "Der Weibsteufel", begibt sich mit Bachofner, bekannt aus "Kommissar Rex" und den Sommerspielen Kobersdorf und Koreny, international erfolgreicher Pianist und Komponist auf eine gemeinsame Reise in eine Welt voller Liebe, Genuss und Tod.
Ein humorvoller Liederabend, der sogar dem Wiener sich selbst näher bringt. Mit Musik und Texten von Georg Danzer, André Heller, Fritz Grünbaum, Gerhard Bronner, Georg Kreisler, Helmut Qualtinger.

KARTEN BESTELLEN

 






Mit Unterstützung von:


Raiba Neunkirchen

 




Bela Koreny, Katharina Strasser und Wolf Bachofner

 


BENEFIZABEND FÜR DAS SOWO NEUNKIRCHEN

TRICKY NIKI

[hy.po.chon.dria]

Donnerstag, 28. September 2017, 19.30 Uhr

VAZ der Arbeiterkammer Neunkirchen

Willkommen in Hypochondria, dem Land der Wahnvorstellungen, Zwänge und Lachattacken. Dort, wo man auch ohne grünen Daumen traumhafte Neurosen züchtet, wo das stille Örtchen der beste Platz für einen Shitstorm wäre - und auch ein Einweg-Handschuh keinen Ausweg darstellt. Da, wo schmutzige Gedanken immer noch sauber bleiben und man sich über den Sensenmann totlachen darf. Als einer der weltbesten Bauchredner zählt Tricky Niki seit Jahren zu den populärsten Entertainern im gesamten deutschsprachigen Raum: Sein facettenreicher Show-Mix, eine charmante Kombination aus Bauchreden, interaktivem Entertainment, Comedy und international preisgekrönter Zauberkunst, macht jeden seiner Auftritte - Abend für Abend, Show für Show - zu einem höchst sehenswerten Live-Erlebnis. Auch in seinem dritten Solo-Programm, der neuen Show "Hypochondria - Alles wird (wieder) gut!", trifft Tricky Niki neuerlich gezielt den Nerv der Zeit und damit erneut punktgenau die Lachmuskeln des Publikums! Haben Sie also keine Angst, doch viel Vergnügen.

Eintritt: 24 Euro

Der Reinerlös kommt zur Gänze den jungen Menschen des SoWos zu Gute.


KARTEN BESTELLEN

 

Mit Unterstützung von:


Sparkasse Neunkirchen

 


Neunkirchen Leben

 


Niederösterreiche Versicherung

 


Raiffeisenbank NK

 


Helvetia

 


Tricky Niki

(c) Felicitas Matern

 


WILLY ASTOR

Reim Time

Freitag, 13. Oktober 2017, 19.30 Uhr

VAZ der Arbeiterkammer Neunkirchen

Rechtzeitig zum 30-jährigen Bühnenjubiläum stellt Deutschlands wahrscheinlich berühmtester Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager, wie er sich gerne nennt, seine neuen Kreationen aus dem Flunkerbunker vor. Mit »Reim Time« surft Willy Astor munter weiter auf der Schalk-Welle. Shakespeares Hamlet erfährt eine gastronomische Wiedergeburt in: »Omlett - ein Rührstück mit Eggschn«. Sein afrikanischer Reggae führt jeden Zuhörer aufs Glatteis. Und spätestens bei seinem »Seniorenmedley« bleibt keine Bettpfanne trocken. Da fragt man sich, wie viel Flausen muss dieser Mann im Kopf haben, um sich so etwas auszudenken?!
Längst hat Astor durch seine große Bandbreite bundesweit viele Fans: Jung und Junggebliebene lassen sich von diesem Unfug-Unternehmer im Kindischen Ozean beschelmen. Astor, ein Reimer, Sänger und Gitarrist, der seine Kunst als Handwerk begreift. Allein stehend und selbst redend das Credo vertritt: »I was made for laughing you«. Denn: »Wenn Humor, dann schon direkt vom Erzeuger«. Sprich: Seine Geschichten kommen wie immer aus seinem Einfallsreich, ohne Ghostwriter - und das spürt man bis in die letzte Reihe. Seine intelligente Albernheit verhindert den Ernst der Lage. Gerade in diesen Zeiten braucht die Welt lustige, aber auch nachdenkliche Lieder und Geschichten von solch nonkonformen Silbenfischern, wie er einer ist.
Hingehen! Freuwillig!

Mehr zu Willy Astor: www.willyastor.de

KARTEN BESTELLEN

 






Mit Unterstützung von:


Sparkasse Neunkirchen

 


Willy Astor

(c) Lena Semmelroggen

 


BERNHARD AICHNER

Totenrausch (Lesung)

Freitag, 03. November 2017, 19.30 Uhr

Festsaal der Medienmittelschule Neunkirchen, Augasse 7

Der Tiroler Bernhard Aichner gilt als einer der Spitzenreiter im österreichischen Buchexport. Mit dem in 16 Sprachen erschienenen und zur Verfilmung in den USA anstehenden Bestseller "Totenfrau" hat er einen Überraschungserfolg in zweifacher Hinsicht gelandet. Noch selten wurde ein Buch so frühzeitig vor Erscheinen an internationale Verlage lizenziert bei gleichzeitig aufsehenerregender Eigenständigkeit in Handlung und Schreibstil. "Totenfrau" wurde allein im deutschsprachigen Raum über 170.000 mal verkauft. "Totenhaus" reihte sich nahtlos in diese Erfolgsgeschichte ein. Im Anfang 2017 erscheinenden, die Totenfrau-Trilogie abschließenden "Totenrausch" führt Bernhard Aichner seine Mörderin, Bestatterin und Mutter Blum ins Rotlichtmilieu Hamburgs und bis an die Grenzen ihrer Leidensfähigkeit - und darüber hinaus.
Aichner schickt seine Heldin noch einmal durch die Hölle, ein finaler Ritt ist es, Blums ungestillte Sehnsucht nach Ruhe und Geborgenheit, treibt sie an. Blum kämpft für einen Neuanfang, sie ist bereit alles dafür zu tun, um sich und ihren beiden Kindern ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. Sie geht bis zum Äußersten: Blum muss töten, um zu leben ...
Stilistisch bleibt Bernhard Aichner sowohl seiner spannungsgeladenen Handlungsführung als auch seiner minimalistischen, Telegramm-artigen Sprache treu. Soghaft entwickelt er den Fortgang der Ereignisse, setzt seine Leserinnen und Leser auf ein Rennpferd ohne Zügel und schreit "Hüa!!!" ­­- Endstation ist erst auf der letzten Seite.

Mehr zu Bernhard Aichner: www.bernhard-aichner.at

Eintritt: 18 Euro inkl. Weinverkostung

KARTEN BESTELLEN

 






Mit Unterstützung von:


Sparkasse Neunkirchen

 


Bernhard Aichner

(c) Ursula Aichner

 


DIE KABARETTIKER

Robert Ostermann / Ronny Reisenbauer / Roman Höllwieser

Samstag, 30. Dezember 2017, 19 Uhr

Hotel-Restaurant Osterbauer, Minoritenplatz, Neunkirchen

Wenn ein ORF - Sportreporter, Ein Kernphysiker und ein Fachmann für Elektroverkauf zusammenkommen - dann ergeben sich viele Blickwinkel. Blickwinkel die einen großen Horizont abdecken und keine Frage unbeantwortet lässt.
Seit Silvester 2015 spielen Ronny Reisenbauer, Roman Höllwieser und Robert Ostermann jetzt regelmäßig Lieder und geben Nachhilfe wie man das sehr komplex gewordene Leben leicht nehmen kann. Freuen Sie sich auf einen Abend den Sie so noch nie erlebt haben und auch nicht vergessen werden. Die Kleinkünstler verzichten auf jede Art von Gage und spielen seit Ihrer Gründung ausschließlich für das ROTE KREUZ. Sie werden nach dem Abend die Spende von 10 Euro freiwillig erhöhen - WETTEN????

Benefizabend für das Rote Kreuz Neunkirchen

KARTEN BESTELLEN

 




 


Die Kabarettiker

(c) Franz Mucker

 


Programm 2018


HANNES RINGLSTETTER & BAND

Paris, New York, Alteiselfing

Freitag, 26. Jänner 2018 - 19.30 Uhr

VAZ der Arbeiterkammer Neunkirchen

Ein musikalisch unterhaltsamer RoadTrip mit Hannes Ringlstetter und seiner Band.
Willkommen zu einer ganz speziellen BühnenReise. Sie steht unter dem Motto des Titelsongs der Show: Hannes Ringlstetter nimmt Sie auf seine ironisch liebevolle aber auch mal knorrig kraftvolle Art mit auf die Reise in Geschichten und Liedern. Sie fahren über "La Gomera", "New York City" "Budapest", an den "Würstelstand" nach Wien, lernen tanzen in "Paris", treiben sich mit ihm aber auch in heimischen Gefilden wie in der "Dorfdisco" rum, besuchen "Oberammergau" oder kehren ein im Wirtshaus bei der "Königin der Gastwirtschaft Marlene", chillen am "Baggersee" und landen schließlich wieder zuhause. In Ringlstetters Fall in "Niederbayern."
Steigen Sie ein, fahren Sie mit. Es werden ständig neue nette Menschen zum Mitreisen gesucht.
Die neue grosse Unterhaltungsshow von Hannes Ringlstetter mit seiner fulminanten Band und Crew on the road. Don`t miss it!

KARTEN BESTELLEN

 




 


Hannes Ringlstetter & Band

(c) Johannes Authried

 


MICHAEL MARTIN

Planet Wüste (Multivision)

Donnerstag, 22. März 2018 - 19.30 Uhr

VAZ der Arbeiterkammer Neunkirchen

Die Erde ist ein Wüstenplanet. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Grandiose Landschaften und verblüffende Anpassungsleistungen von Pflanzen, Tieren und Menschen machen die große Faszination dieser Extremzonen aus.
Fünf Jahre war der bekannte Fotograf und Autor Michael Martin weltweit unterwegs, um die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden. Auf vierzig für dieses Projekt durchgeführten Reisen und Expeditionen durchquerte er die Weiten des Eises und der Wüsten - mit dem Motorrad, mit Hundeschlitten, auf Kamelen, mit dem Helikopter oder auf Skiern.
Wie sich die Polarregionen und Wüsten in vier unregelmäßigen Gürteln um den Globus ziehen, so gliedert sich auch das Projekt Planet Wüste: in die Polargebiete jenseits der beiden Polarkreise und in die Wüsten entlang der beiden Wendekreise. In seiner Multivisionsshow nimmt Michael Martin seine Zuschauer mit auf eine faszinierende Bilderreise vom Nordpol bis zum Südpol und umrundet dabei viermal die Erde.
Die spektakuläre Multivisionsshow beginnt in der Arktis am Nordkap und führt über Spitzbergen und Sibirien nach Alaska, Kanada und Grönland bis schließlich zum Nordpol. Die zweite Erdumrundung beginnt in der arabischen Rub al Khali und nimmt ihren Weg über die asiatischen und nordamerikanischen Wüsten bis in die Sahara. Auf der Südhalbkugel stehen unter anderem die Namib und Kalahari sowie die australischen und südamerikanischen Wüsten im Mittelpunkt. Die vierte Erdumrundung führt Michael Martin rund um die Antarktis und schließlich zum Südpol.
In Planet Wüste zeigt Michael Martin das Phänomen Wüste in einzigartigen, noch nie gezeigten Fotografien. Er stellt dabei die Trockenwüsten unseres Planeten den Kälte- und Eiswüsten der Arktis und Antarktis gegenüber, zieht Parallelen und macht Unterschiede deutlich. So zeigt der Diplom-Geograph nicht nur faszinierende Bilder spektakulärer Landschaften, sondern geht auch der Frage nach, wie Tiere, Pflanzen und Menschen in diesen Extremzonen der Erde überleben können.
Planet Wüste folgt dabei immer einem globalen Ansatz und spannt den großen Bogen nicht nur über die verschiedenen Erdzeitalter hinweg, sondern folgt dem Phänomen Wüste durch das ganze Sonnensystem.

Trailer: www.michael-martin.de.

Start des Kartenvorverkaufes: 1. Oktober 2017

 




 


Michael Martin

(c) Michael Martin